Mostbarone, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Stadtgemeinde Scheibbs

Beschreibung

Eine Stadt, die verzaubert.

Das von der Renaissance geprägte Stadtbild, die verwinkelten Gassen und behäbigen Bürgerhäuser, die mächtige Pfarrkirche, das daneben liegende Schloss und die Stadtmauer mit ihren Türmen – all das sorgt in Scheibbs für eine romantische Stimmung. Gleichzeitig präsentiert sich die Bezirksstadt als Herz des Ötscherlandes und ist Verwaltungszentrum, Gesundheitsmittelpunkt, Schulstadt und Wirtschaftsstandort. Mit dem Schloss Neubruck war Scheibbs außerdem einer der Standorte für die Landesausstellung im Jahr 2015.

Mitten durch die malerische Altstadt führt die neue Scheibbser Altstadtrunde, die den Besucher zurück in die Blütezeit des Eisen- und Provianthandels führt. Der „Scheibbser Stadtbegleiter“ bildet die passende Begleitlektüre für den erlebnisreichen Weg – er ist bei den großen Übersichtstafeln an Bahnhof, Sandsteg und Rathausplatz jederzeit zu entnehmen. Die Geschichte der Stadt ist auch im Rahmen der Stadtführung „Scheibbs im Fluss der Zeit“ zu erleben: Informationen und Voranmeldung beim Kulturamt der Stadtgemeinde.

 

Dass der etwa eineinhalbstündige Spaziergang mit seinen zwei Routenverläufen durch die Geschichte nicht allzu strapaziös wird, dafür sorgen gemütliche Kaffeehäuser und Gasthöfe, die zum Verkosten von kulinarischen Spezialitäten, wie den weithin bekannten süßen „Scheibbser Kugeln“ der Konditorei Reschinsky, einladen. Der neu gestaltete Erlaufhafen mit seiner Ruhe- und Begegnungszone, sowie der tribünenartig gestalteten Scheibbser Stadtmole, lädt anschließend zu einer entspannten Rast direkt am Wasser.

Lohnenswert ist auch ein Besuch im Keramikmuseum, im Gründungsgebäude der Scheibbser Keramik, in einem ehemaligen Hammerwerk. Gezeigt werden über 2000 expressive Keramikobjekte aus Jugendstil, Art Deco und Nachkriegszeit der Tonindustrie Scheibbs bzw. Scheibbser Keramik.

Wanderfreunden bietet sich in Scheibbs ein besonderes Erlebnis: die Bezirkshauptstadt auf einem 52 Kilometer langen Höhenrundwanderweg zu umrunden. Natürlich wird auch das Scheibbser Wahrzeichen, die Urlingerwarte, die hoch über der Stadt am 844 m hohen Blassenstein thront, passiert. Speziell von hier warten atemberaubende Ausblicke auf Scheibbs und Ötscher, bis ins Waldviertel und Gesäuse.

Die Urlingerwarte ist aber auch auf verschiedenen kürzeren Wanderrouten von Scheibbs aus erreichbar - ein besonderer Tipp ist der „Quellenweg“. Weniger sportliche können mit dem PKW oder Bus bis zum Parkplatz am Ende der Blassensteinstraße fahren – von dort sind es nur mehr 15 Gehminuten bis zur Warte

Rundum sportlich - Eine gemütliche Radtour am Ötscherland-Radweg entlang der Erlauf, eine flotte Mountainbike-Runde auf den Blassenstein oder Ginselberg, eine Schnupperstunde auf der Indoor-Kletteranlage, ein Training am Fitparcours im Burgerhofwald: Bewegung bringt Körper und Geist in Einklang. Die nötige Entspannung bietet das Allwetterbad Scheibbs - ganzes Jahr über beliebter Freizeit-Treffpunkt mit Hallen- und Freibecken, Kinderbereich mit Allwetterrutsche, Whirlpool, Dampfbad, Sauna, Solarium und kostenlosen Liegen zum Ausborgen.